Publikationen vom Donnerstag 3. September 2015

Gemeindekanzlei

Ersatzwahl für ein Mitglied des Gemeinderats und Wahl Gemeindeammann

Der Gemeinderat hat die Ersatzwahl für ein Mitglied des Gemeinderats und für die Wahl des Gemeindeammanns für den Rest der Amtsperiode 2014/2017 auf Sonntag, 18. Oktober 2015, festgelegt. Wahlvorschläge sind gemäss § 29 a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) und § 21 b der Verordnung über die politischen Rechte (VPGR) von 10 Stimmberechtigten zu unterzeichnen und bei der Gemeindeverwaltung bis spätestens am 44. Tag vor dem Wahltag, d.h. bis Freitag, 4. September 2015, 12 Uhr, einzureichen. Im ersten Wahlgang kann jede in der Gemeinde wahlfähige Person als Kandidatin oder Kandidat gültige Stimmen erhalten (§ 30 Abs. 1 GPR).

 

Ersatzwahl Mitglied Steuerkommission

Der Gemeinderat hat die Ersatzwahl für ein Mitglied der Steuerkommission für den Rest der Amtsperiode 2014/2017 auf Sonntag, 18. Oktober 2015, festgelegt. Wahlvorschläge sind gemäss § 29 a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) und § 21 b der Verordnung über die politischen Rechte (VPGR) von 10 Stimmberechtigten zu unterzeichnen und bei der Gemeindeverwaltung bis spätestens am 44. Tag vor dem Wahltag, d.h. bis Freitag, 4. September 2015, 12 Uhr einzureichen. Im ersten Wahlgang kann jede in der Gemeinde wahlfähige Person als Kandidatin oder Kandidat gültige Stimmen erhalten (§ 30 Abs. 1 GPR). Werden nicht mehr wählbare Kandidatinnen oder Kandidaten vorgeschlagen, als zu wählen sind, wird mit der Publikation der Namen eine Nachmeldefrist von 5 Tagen angesetzt, innert der neue Vorschläge unterbreitet werden können. Gehen innert dieser Frist keine neuen Anmeldungen ein, wird die/der Vorgeschlagene von der anordnenden Behörde bzw. vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30 a GPR).

 

Nicht vergessen: Steuern 2015 zahlen bis 31.10.2015

Eine fristgerechte Bezahlung lohnt sich, denn ab dem 1. November 2015 wird auf dem noch offenen Betrag ein Verzugszins von 5.5 % berechnet. Offene Steuern werden im November gemahnt. Besteht im Januar 2016 noch ein Ausstand, kann die Forderung ohne weitere Vorankündigung betrieben werden.

Sollte der provisorische fakturierte Betrag gemäss eigenen Berechnungen wesentlich zu hoch sein und / oder Sie können nicht den ganzen Betrag begleichen, dann wenden Sie sich an das Steueramt Oberwil-Lieli, Tel. 056 648 42 30. Bei wesentlichen und begründeten Abweichungen wird Ihre Rechnung angepasst.

Zu viel bezahlte Steuern werden mit der Veranlagung und definitiven Abrechnung mit Zins zurückbezahlt oder an eine andere Steuerforderung angerechnet. Der Zins für Überzahlung ist im Jahr 2015 noch 0.5 %, eine Senkung ab dem Jahr 2016 ist möglich.

Ist eine gänzliche Bezahlung der offenen Steuern bis Ende Oktober 2015 nicht möglich, wenden Sie sich an das Fachpersonal der Finanzverwaltung Ihrer Wohngemeinde. Auf diese Weise kann in der Regel eine Lösung gefunden werden.

Verwenden Sie bitte für die Bezahlung der Steuern 2015 nur die dafür abgegebenen Einzahlungsscheine. Wir danken Ihnen, dass Sie die Kantons- und Gemeindesteuern 2015 bis zum 31.10.2015 begleichen

 

Erteilte Baubewilligung

Unter Bedingungen und Auflagen wurde folgende Baubewilligung erteilt:

– Grod Hanspeter, Werd 8, 8919 Rottenschwil, Parzelle 400,

Überdachung Mistplatz beim bestehenden Geflügelmaststall

 

Feuerungskontrolle

Die gemäss Luftreinhalteverordnung vorgeschriebene messtechnische Überprüfung der Öl- und Gasfeuerungen wird in dieser Heizperiode fällig. Gemäss Änderung der Luftreinhalteverordnung sind seit Januar 2006 neben den bisher üblichen Messungen von Russ, Kohlenmonoxid, Abgasverlusten und Öltest neu auch die Emissionen der Stickoxide zu messen. Diese Kontrollen können entweder durch den amtlichen Feuerungskontrolleur der Gemeinde, durch eine Servicefirma (im Rahmen des Serviceabos oder als Einzelauftrag) oder durch eine andere berechtigte Person ausgeführt werden. Anlagebetreiber, welche die Kontrollen durch das Servicegewerbe oder eine andere berechtigte Person ausführen lassen, müssen den mit der Kontrollvignette versehenen Feuerungsrapport bis spätestens Ende Oktober 2015 dem amtlichen Feuerungskontrolleur der Gemeinde, Ewald Trottmann, dipl. Kaminfegermeister, im Baumgarten 5, 5623 Boswil, zustellen.

Ölfeuerungen, welche nicht durch private Servicefirmen kontrolliert wurden, werden automatisch durch den amtlichen Feuerungskontrolleur geprüft. Seit 01. Januar 2009 unterliegen auch folgende Feuerungsanlagen, die mit Holz betrieben werden und eine Feuerungswärmeleistung kleiner 70 kW aufweisen, der Kontrolle im Sinne von Art. 13 LRV und sind periodisch zu kontrollieren. Wohnraumfeuerungen: Kochherde mit/ohne Backofen, Zentralheizungskochherde, Zimmeröfen mit/ohne Zentralheizungsfunktion, Cheminée-Öfen mit/ohne Zentralheizungsfunktion, Cheminées (offen und geschlossen), Speicheröfen mit/ohne Zentralheizungsfunktion, Zweistoffbrenner: Holzpellet- und Stückholz-Öfen mit/ohne Zentralheizungsfunktion. Heizkessel: Stückholzkessel handbeschickt, Stückholzkessel automatisch beschickt, Holzschnitzelkessel automatisch beschickt, Zweistoffbrenner: Holzpellet- und Stückholzkessel. Holzfeuerungsanlagen ab 40 kW, egal welcher Bauweise, in denen Brennstoffe nach Anhang 5 Ziffer 3 Abs. 1 lit. c Restholz verbrannt werden, unterstehen der kantonalen Behörde, sind messpflichtig und sind der Abteilung für Umwelt zu melden. Die betroffenen Anlagebesitzer werden gebeten, die Feuerungskontrolle fristgerecht zu veranlassen.

 

Projekt Landschaftsqualität; Bildung einer Arbeitsgruppe

Der Regionalplanungsverband Mutschellen – Reusstal – Kelleramt will eine Arbeitsgruppe für das Projekt Landschaftsqualität bilden. Es sind vier bis fünf Sitzungen und ein bis zwei Infoveranstaltungen geplant. In der Arbeitsgruppe sollen Vertreter und Vertreterinnen des Aargauer Bauernverband, von Birdlife und / oder Pro Natura Aargau sowie Förster, Gemeinderatsvertreter und Bauern aus den Mitgliedsgemeinden vertreten sein. Bei Interesse melden Sie sich gerne bis am       Montag, 7. September 2015, auf der Gemeindeverwaltung Rottenschwil (E-Mail: gemeindeverwaltung@rottenschwil.ch; Tel: 056 649 93 49)

 

Kellerämter Rollen-Rennen vom 6. September 2015

Am Sonntag, 6. September 2015, führt der Verein Familie-Band Rottenschwil-Werd ab 11 Uhr das 4. Kellerämter Rollen-Rennen durch. Die Werdstrasse wird daher zwischen 8.00 Uhr und 18.00 Uhr gesperrt sein. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.familie-band.ch.