Informationen MWST-Pflicht Wasserversorgung

Gemeindekanzlei

Mit dem Jahresabschluss 2016 hat die Wasserversorgung Rottenschwil die Umsatzgrenze von CHF 100‘000.00 überschritten. Somit unterliegt die Spezialfinanzierung Wasserversorgung ab dem 01.01.2017 der Mehrwertsteuerpflicht. Gemäss § 47 Abs. 1 des Wasserreglements der Gemeinde Rottenschwil ist der Zuschlag der Mehrwertsteuer erlaubt.

Dies nimmt die Gemeinde zum Anlass, folgende Anpassungen umzusetzen:

  • Es erfolgt nun eine einmalige Rechnungsstellung per 31.12.2016 für 3 Monate.
  • Ab dem 01.01.2017 wird die Periodizität angepasst.
  • Es erfolgt die Umstellung vom hydrologischen Jahr auf das Kalenderjahr.

Dies bedeutet, dass die Zählerstände jeweils per 30. Juni und 31. Dezember abgelesen werden und Sie zu diesem Zeitpunkt jeweils die Wasser- und Abwasserrechnung erhalten.

Gemeinderat und Gemeindeverwaltung danken für die Kenntnisnahme.